Das leichteste, den Igeln im Garten, wenn sie nicht genügend zu fressen finden, ist, ihnen ein igelgerechtes Futterhaus hinzustellen. Durch den verwinkelten Zugang ist es anderen Tieren, wie z.b. Katzen, verwehrt, sich über das Buffet her zumachen.

Es lässt sich mit recht einfachen Mitteln selber herstellen, in unserem Fall haben wir ein paar Konterlatten und Reste von Holzpaneelen genommen. Die Durchgänge 13 x 13 cm, Zugang von beiden Seiten und zum mitten liegenden  Bistro jeweils an der hinteren Seite der Trennwand.

Häufig wird eine einfache Kiste, gerne auch aus Plastik vorgeschlagen, in die einfach zwei entsprechende Löcher gesägt werden. Grundsätzlich ist auch das hilfreich, allerdings werden, wie oben schon angedeutet, diese Futterhäuser ohne die innenliegenden Trennwände gerne auch von anderen Gästen leer geräubert. Im Zweifelsfall gilt aber natürlich: Besser wie nichts!